8.Dezember

Gifs zum Kopieren:











Rezept:

Waffelrezept 2

Selbstgemachte Waffeln schmecken jung und Alt gleich gut und sind dazu mit diesem Waffelrezept noch schnell und leicht gemacht. Um ein gutes Gelingen zu garantieren, benötigt man ein Waffeleisen. Zum Waffel selber machen ist es sehr vorteilhaft, wenn die Hitzeeinstellung des Waffeleisens regulierbar ist.

Nicht jeder mag seine Waffel gleich hell bzw. dunkel. Natürlich ist es möglich, fertigen Waffelteig zu kaufen, aber Waffelteig kann man mit dieser Anleitung so einfach selber machen, dass auch in der Küche sonst selten zu sehende Menschen damit klarkommen sollten. Wer kleine Kinder im Haus hat, weiß wie gerne diese naschen und mtihelfen möchten. Also ran an den Quirl und los gehts. Das Rezept lautet wie folgt. Für vier Personen benötigt man ca folgende Mengen:

Zutaten:
  • 250 Gramm Margarine
  • 300 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillinpulver
  • Päckchen Backpulver
  • Milch nach Bedarf
Zubereitung:

Man nimmt eine Rührschüssel mit hohem Rand und schüttet das Mehl sowie das Backpulver hinein. Der hohe Rand gewährleistet, dass das Mehl in der Schüssel bleibt und nicht den ganzen Raum weiß färbt. Nun kommen die drei Eier hinzu.

Wer es richtig, richtig gut machen möchte, erwärmt die Margarine vorsichtig bis sie flüssig wird und schüttet sie langsam in die Schüssel. Nun kommt der Quirl zum Einsatz. Langsam anfangen und stetig die Leistung steigern. Der Teig wird nun sehr fest und klumpig sein.

Um die Konsestenz zu verbessern benötigen wir die Milch. Wir geben langsam so viel hinzu, bis wir einen geschmeidigen, glatten Waffelteig erhalten. Dieser Teig darf nicht zu flüssig sein, da er sonst über die Ränder des Waffeleisen fließ würde. Zum guten Schluss geben wir noch das Vanillin hinzu und rühren alles erneut um.

Der Teig ist fertig. Bevor wir ihn in das Waffeleisen geben, sollte dieses vorgeheizt und gefettet sein.

Eine ideale Beilage zu den Waffeln sind heiße Kirschen oder für die Kleinen auch Schokoladenflocken.